Mitarbeiter-Engagement durch ethische Führung steigern

Das Mitarbeiter-Engagement wird gesteigert, wenn Mitarbeiter sich frei fühlen, ihre Meinung einzubringen. Wie schafft man so eine Atmosphäre? Durch ethische Führung! Sie hat Einfluss auf die interne Kommunikation. Dabei rücken besonders zwei Aspekte in den Fokus – zweiseitige Kommunikation und die Glaubwürdigkeit der Führungsperson. Diese steigern das Engagement der Mitarbeiter.

Ethisch führen und Mitarbeiter reden

In einer US-amerikanischen Studie wurden Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen zu den Eigenschaften und Verhalten ihrer Vorgesetzten befragt. Wie ethisch sieht die Führung aus? Wie glaubwürdig ist die Führungsperson und wie läuft die interne Kommunikation? Dies wurde vor allem im Zusammenhang mit dem Engagement der Mitarbeiter betrachtet.

Klapsia_Nancy_final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was bedeutet nun ethische Führung? Die Führungsperson soll sich an den Mitarbeitern orientieren, sich fair verhalten und die Macht aufteilen. Nachhaltigkeit und Integrität sind hohe Werte der ethischen Führung, außerdem soll die Führungsperson die ethischen Normen den Mitarbeitern bewusst machen und über das Rollenverständnis aufklären. Die interne Kommunikation wird maßgeblich von diesen Faktoren geprägt. Dabei wirkt sich die ethische Führung positiv auf die zweiseitige Kommunikation aus. Je stärker die einzelnen Aspekte der ethischen Führung ausgeprägt sind, desto stärker wird die zweiseitige Kommunikation. Unter zweiseitiger Kommunikation versteht man die Kommunikation von Seiten der Führungsperson hin zu den Mitarbeitern sowie umgekehrt, von den Mitarbeitern zur Führungsperson hin. Mitarbeiter fühlen sich frei, ihre Meinung zu sagen, Fragen zu stellen und eigene Ideen einzubringen. Ist die Führungsperson an Mitarbeitern orientiert und von Integrität und Machtaufteilung überzeugt, dann fühlen sich Mitarbeiter frei, ihre Meinung zu sagen. Dies soll in der internen Kommunikation beachtet werden. So wird die zweiseitige Kommunikation gefördert.

Mitarbeiter reden und bringen sich ein

Fühlen sich Mitarbeiter frei, auch einmal anderer Meinung zu sein, bringen sie sich auch öfter ins Unternehmen ein. Dann weisen sie ein stärkeres Engagement auf. Sie fühlen sich emotional dem Unternehmen stärker verbunden und bringen sich auch außerhalb ihrer Pflichten ein. Mit der Zweiseitigkeit der Kommunikation lassen sich 22 Prozent des Mitarbeiter-Engagements erklären. Beispiel: Sind Mitarbeiter engagiert, liegt das zu 22 Prozent daran, dass sie sich frei fühlen, in den Dialog mit der Führungsperson zu treten.

Glaubwürdige Führungsperson und Mitarbeiter bringen sich ein

Auch die Glaubwürdigkeit der Führungsperson wirkt sich positiv auf das Engagement der Mitarbeiter aus. Je ethischer die Führung, desto glaubwürdiger wirkt auch die Führungsperson selbst. Ist die Führungsperson glaubwürdig, bringen sich Mitarbeiter auch mehr ins Unternehmen ein.

Was nun?

Mitarbeiter können direkt und indirekt durch ethische Führung motiviert werden. Je stärker die Führungsperson das Rollenverständnis und ethische Normen bewusst macht, sich an den Mitarbeitern sowie den Werten Fairness, Machtaufteilung, Integrität und Nachhaltigkeit orientiert, desto mehr bringen sich Mitarbeiter ins Unternehmen ein. Vor allem, wenn sie sich frei fühlen, anderer Meinung zu sein.


merke-02

  • Ethische Führung steigert Mitarbeiter-Engagement
  • Mitarbeitern die Möglichkeit geben, anderer Meinung zu sein
  • Wer sich traut, anderer Meinung zu sein, bringt sich mehr ins Unternehmen ein
  • Glaubwürdige Führungsperson steigert Mitarbeiter-Engagement

Methode

  • Online Befragung in den USA
  • Fragen zum ethischem Verhalten der Führungsperson, Mitarbeiterengagement und zweiseitigen Kommunikation
  • 545 Befragte, davon 56 Prozent angestellt im Management-Bereich
  • Die Befragten stammen aus verschiedenen Bereichen: Industrie, Bildungssystem, Verkauf, Gesundheit, Finanzen, Gastronomie, Informationstechnik, Fertigung, Unterhaltungselektronik und Logistik

📖 Weiterlesen: Men, L. R. (2015). The role of ethical leadership in internal communication: Influences on communication symmetry, leader credibility, and employee engagement. Public Relations Journal, 9(1), 1-22.