UserGeneratedContentImTourismus - Reisender mit Globus

User Generated Content: Schlüssel im Tourismus-Marketing

In sozialen Netzwerken wird alles geteilt: Fotos, Videos, Erfahrungsberichte und nützliche Tipps. Vor allem in der Tourismus-Branche sind solche nutzergenerierten Inhalte nicht mehr wegzudenken. Doch auf welchen Onlinekanälen wird am häufigsten nach potenziellen Destinationen gesucht? Und wo achten Reiselustige eher auf Werbung? Das haben griechische Forscher in einer repräsentativen Studie untersucht.

Book and light bulb with hand drawing graph

Corporate Publisher – Journalist oder PR-Akteur?

Der traditionelle Journalismus stirbt aus, Redaktionen schrumpfen, die Jobsicherheit schwindet – Schlagzeilen dieser Art zeigen immer häufiger, wie es scheinbar um den klassischen Journalismus steht. Ein verwandtes Berufsfeld jedoch erlebt das genaue Gegenteil: Corporate Publishing ist aktuell eines der am schnellsten wachsenden Felder der Branche. Seine Produkte stehen zwischen PR und Journalismus, aber wo fühlen…

Many heart padlocks love symbol

Markenloyalität – Wie Kunden zu treuen Liebhabern werden

Liebhaber sind heute nicht mehr das, was sie mal waren: Viele Faktoren lockern die Markenbeziehungen. Wie können Marken Kunden langfristig binden und Markenloyalität aufbauen? Die beiden Wissenschaftler Ravi Pappu und Pascale G. Quester gingen dieser Frage nach. Dabei interessierte sie vor allem der Zusammenhang der von Kunden wahrgenommenen Innovativität und der Qualität einer Marke.

Titelbild_Issues_Management_klein

Issues Management: Krisen vorbeugen, statt schön reden

In Zeiten allgegenwärtiger Krisen wird es für Unternehmen immer wichtiger, kritische Themen gar nicht erst zu Krisen werden zu lassen. Issues Management hilft bei der Erkennung und Bearbeitung von Risiko-, aber auch Chancenthemen. „Dies erfolgt jedoch zu oft reaktiv und ohne strategischen Ansatz“, sagt Dr. Stefan Lütgens.

Wenn einer spricht - Mann mit Megaphon

Social Media: Wenn einer spricht und alles schweigt

Früher saß man freitagabends am Stammtisch in der Kneipe und hat seine Meinung bei einem Glas Bier mit Freunden diskutiert. Heute sind soziale Netzwerke die Kneipe, in der jeder seine Meinung äußern kann. Dabei fragen sich viele, inwieweit die verbreiteten Ansichten die Wahrnehmung der öffentlichen Meinung beeinflussen. Und wie wirkt sich diese Wahrnehmung auf das…

Mit welchen Einstellungen und Absichten kann man das Teilen von Online-Videos erklären und wie lässt sich das Teil-Verhalten beschreiben?

Videos teilen oder nicht teilen

Ob über YouTube, Facebook oder per WhatsApp: lustige und sehenswerte Videos werden nur zu gerne an Freunde und Bekannte verschickt. Dieses Verhalten interessierte auch die beiden Wissenschaftler Hongwei „Chris“ Yang und Yingqi Wang. Sie wollten herausfinden, mit welchen Einstellungen und Absichten man das Teilen von Online-Videos erklären kann und wie sich dieses Verhalten beschreiben lässt.

Sind Social Media Segen oder Fluch, wenn es um die Reputation von Unternehmen geht? Was gilt es zu beachten?

Social Media und Reputation von Unternehmen

Warum KLM? Gerade bei Dienstleistern können Erwartungen und tatsächliche Wahrnehmung weit auseinanderliegen. Am Beispiel Fliegen wird das besonders deutlich: Für den einen ein Erlebnis der Extraklasse, für den anderen der blanke Horror. Doch was, wenn sich diese Emotionen in Form von Nutzerkommentaren auf den sozialen Netzwerkseiten von Unternehmen widerspiegeln? Machen negative Kommentare die Social Media-Anstrengungen…

Entstehung und Wirkungen ambivalenter Einstellungen bei grüner Werbung

Grüne Werbung und Glaubwürdigkeit

Grüne Werbung soll das Image des Unternehmens verbessern und Konsum mit gutem Gewissen antreiben. Aber für Verbraucher gibt es nicht nur schwarz und weiß. Forscher haben die gleichzeitige Präsenz von positiven und negativen Wertungen bei grüner Werbung untersucht. Das Ergebnis: ambivalente Einstellungen gefährden die gewünschte Werbewirkung dann, wenn große Versprechen gemacht werden.

Empathie kann PR-Treibenden helfen Beziehungen aufzubauen und Krisen zu meistern. Dazu muss sie aber richtig eingesetzt werden.

Die zwei Gesichter der Empathie

Empathie – die Fähigkeit, sich in die Einstellungen anderer Menschen einzufühlen – begegnet uns heutzutage in nahezu jedem Bereich unseres Lebens. Politiker fordern Empathie für Flüchtlinge und Minderheiten. In der Gemeinde Erding wurde kürzlich sogar für Empathie gegenüber Lebensmitteln geworben. Empathie, sollte man meinen, bietet auch außergewöhnliche Potenziale für die beziehungsorientierte PR-Arbeit. Doch die Sache…

Pulver-verschossen

Unternehmenskommunikation aus zwei Perspektiven (2/2 – Kommunikationsexperten)

CEOs und Kommunikationsverantwortliche haben häufig unterschiedliche Vorstellungen von Unternehmenskommunikation: Vor allem wenn es um die Hauptfunktion, die relevanten Stakeholder und den Umgang mit Transparenz geht, herrscht in deutschen Großunternehmen oft Uneinigkeit. Im zweiten Teil des Zweiteilers zum Kommunikationsverständnis von CEOs wird nun der Vergleich zu den eigentlichen Experten – den Kommunikationsverantwortlichen – gezogen.

Kommunikationsverständnis_Serie_1_Lena

Unternehmenskommunikation aus zwei Perspektiven (1/2 – CEOs)

Kommunikation ist nicht das Lieblingsfach deutscher CEOs. Zwar sind sie sich der Bedeutung von strategischer Unternehmenskommunikation bewusst. Ihr Verständnis davon, wie Unternehmenskommunikation funktioniert, folgt allerdings noch immer sehr konservativen Mustern. Doch welche Fehler machen sie dabei konkret? Und in welchen Punkten geht das Kommunikationsverständnis der beiden Gruppen auseinander? In diesem ersten Beitrag des Zweiteilers befragt…

Was-starke-Marken-brauchen

Was starke Marken brauchen: die Macht der Vorstellungskraft

Eine enge Beziehung des Konsumenten zur Marke gilt allgemein als positiv, denn sie erhöht die Loyalität und das Vertrauen zu dieser. Produkte, mit denen sich der Rezipient nur schwer identifizieren kann, erfordern ein hohes Maß an Vorstellungskraft, um in ihnen Beziehungspartner zu sehen und emotionale Bindungen aufzubauen. Durch entsprechende Kommunikationsstrategien können diese Vorstellungsprozesse auf Seiten…