Blogger Relations (1/2): Wie man Blogger glücklicher macht

Bereits 2014 existierten weltweit mehr als 182 Millionen Blogs – Tendenz steigend. Die enorme Reichweite von Bloggern ist zu einem Schlüssel der strategischen Kommunikation geworden. Doch wie sollen PRler mit Bloggern kommunizieren?

Vertrauen, Kontrolle, Zufriedenheit und Engagement

In einer Studie wurden Technik-Blogger und Kommunikationsverantwortliche aus den USA gefragt, was die Gegenseite wohl von der Zusammenarbeit hält. Vier Faktoren untersuchten die Forscher: Vertrauen, gegenseitige Kontrolle, Zufriedenheit und Engagement in der Zusammenarbeit.

Rund ein Drittel der befragten PR-Manager hat bereits mit einem Technologie-Blogger zusammengearbeitet. Ein Großteil der Blogger hat jedoch den Eindruck, dass ihnen die Kommunikationsverantwortlichen nicht trauen würden. PR-Verantwortliche hingegen nehmen an, dass ihnen die Blogger mehr Vertrauen entgegenbringen als dies der Fall ist. Die ungleiche Wahrnehmung des Vertrauensverhältnisses birgt einerseits Konfliktpotenzial, weil sie den Austausch miteinander maßgeblich reduzieren kann. Andererseits kann Misstrauen dazu führen, dass beide Parteien vorsichtiger und ethisch korrekter agieren, weil sie annehmen müssen, dass ihr Verhalten kritisch bewertet wird. Die Annahme, dass Blogger über Produkte schreiben, weil sie Vertrauen in die Organisation haben, ist falsch.

Blogger haben Macht

Blogger haben in der Beziehung mit PRlern die Hosen an –  das wissen beide. Blogger können die Zusammenarbeit maßgeblich gestalten, weil sie die Trends der sozialen Netzwerke mitbestimmen.

Die Kommunikationsverantwortlichen sind deutlich zufriedener mit der Zusammenarbeit als Blogger. Interessanterweise nehmen Blogger an, dass die PRler unzufriedener wären.

Klare Verhältnisse schaffen

021-Blogger Social Media Blog Stakeholder Mac Work Online Youtuber InfluencerBeide Seiten besitzen in der Zusammenarbeit den gleichen Grad an Engagement. Das heißt jedoch nicht, dass Organisationen oder Blogger besonders stark involviert sind – lediglich die Vorstellung des Einbringens in die gemeinsame Beziehung unterscheidet sich nicht.

Im Allgemeinen bewerten Kommunikationsverantwortliche den Umgang miteinander positiver und realitätsnäher als die befragten Blogger. Technologie-Blogger bewerten die Zusammenarbeit mit Organisationen bisher als wenig nutzbringend. PR-Verantwortliche sollten durch einen transparenten und ehrlichen Umgang langfristig Beziehungen zu relevanten Bloggern aufbauen. Bis zu einem vernünftigen Grad sollten PRler Vertrauen in die faire Berichterstattung der Blogger haben. Gemeinsame Zielvereinbarungen helfen, die Beziehung realistisch einzuschätzen und die Erwartungen anzupassen. Kommunikationsverantwortliche sollten die Vertragsbedingungen daher verbessern und beispielsweise regelmäßiger mit Bloggern zusammenarbeiten.

Da nun klar ist, wie man die Zusammenarbeit mit Bloggern verbessert, bleibt die Frage offen: Welches Material ist für Blogger besonders interessant? Dazu mehr im nächsten Beitrag zum Thema Blogger Relations.

15-06-03_Merke

  • Blogger bestimmen die Trends der sozialen Netzwerke
  • Eine gleichwertige Zusammenarbeit steigert die Zufriedenheit der Blogger
  • Vertrauen sollte den Bloggern entgegengebracht werden, um Vorurteile abzubauen
  • Klare Arbeitsbedingungen sollten festgelegt werden
Methode-Button
  • Befragung im US-amerikanischen Raum von 139 Bloggern und 96 Kommunikationsverantwortlichen
  • Einschränkung der Ergebnisse:
    • Kleine Stichprobe
    • Ausschließlich Technologie-Blogger wurden befragt

📖 Weiterlesen: Waldena, J. A., Bortreeb, D. & DiStaso, M. (2015). Reconsidering the public relations professional–blogger relationship: A coorientation study. Public Relations Review, 41(4), 526–532.